Haben die Nachbarn den Hund vergiftet?

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn’s dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Nicht immer wird Rattengift der richtigen Verwendung zugeführt. Spätestens wenn es im Nachbarschaftsstreit zur Waffe mutiert, wird es kriminell. So wie hier bei der Geschichte vom Nachbarschaftstreit in Wächtersbach, wo Detektive zum Einsatz kamen um den Tod eines Hundes aufzuklären. Böse Nachbarn hatten den lästigen Kläffer mit Hilfe von Rattengift auf ewig ruhig gestellt.

Leider ist Rattengift auch für Hunde tödlich, wenn nicht schnellstens mit einem Gegenmittel der Wirkung Einhalt geboten wird. Und so war Rätselraten angesagt, wer und was dem armen Hund Böses zugefügt hatte. Die Hundebesitzer nahmen die Hilfe einer Detektei in Anspruch und konnten so nicht nur die Nachbarin als Täterin ausmachen, sondern auch den Beweis erbringen, dass sie das Rattengift gekauft hatte. Die Sache ging vor Gericht und endete mit einem Anspruch auf Schadensersatz von 1000 Euro. Die Täter sind m.E. dabei noch ziemlich billig davon gekommen. Zum Glück durften sie aber auch noch die Gerichts- und Detektivkosten tragen.

Falls also in Zukunft mal ein ähnlicher Fall in ihrer Nachbarschaft auftreten sollte, es kann sich lohnen einen Detektiv bzw eine Detektei auf den Fall anzusetzen.



  • Speak Your Mind

    *